Frühlingsturnier – Tanzsportturnier

In der Lorscher Nibelungenhalle richten wir am 16. März 2024 wieder ein Frühlingstanzturnier aus.

Der Eintrittspreis beträgt 5,- €; ermäßigt 3,- €; unter 14 Jahre frei

Die Startzeiten für die neun Turniere werden nach Meldungsschluss am 13.3.24 feinjustiert und auch hier veröffentlicht. Die Start-/Meldegebühr je 8,-€ je pro Paar steht schon fest.

Herbstturnier 2023 – Ergebnisse

Herbstturnier 2023 Nibelungenhalle Hgr B Latein

Das Herbstturnier des TSC Rot-Weiß Lorsch Bergstraße e.V. in der Lorscher Nibelungenhalle ist zu Ende. Die Ergenisse der Turniere können hier nachgelesen werden:

Ergebnisse

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Mithelfenden, die uns wieder einen sehr schönen Turniertag ermöglicht haben. Ihr Einsatz und Engagement hat uns ein guter Gastgeber sein lassen. Es freut uns, wenn es auch den tanzenden Paaren, Zuschauern und Wertungsrichtern gefallen hat. Zumindest sind auf den Bildern der Siegerehrungen viele strahlende Gesichter zu sehen.

Siegerehrung Master III B Standard Herbstturnier 2023
Siegerehrung Master III B Standard Herbstturnier 2023
Siegerehrung Master II B Standard Herbstturnier 2023
Siegerehrung Master II B Standard Herbstturnier 2023
Siegerehrung Master III A Standard Herbstturnier 2023
Siegerehrung Master III A Standard Herbstturnier 2023
Siegerehrung Hgr D Latein Herbstturnier 2023
Siegerehrung Hgr C Latein Herbstturnier 2023
Siegerehrung Hgr C Latein Herbstturnier 2023
Siegerehrung Hgr C Latein Herbstturnier 2023
Siegerehrung Hgr B Latein Herbstturnier 2023
Siegerehrung Hgr B Latein Herbstturnier 2023
Herbsturnier 2023 Wertungsgericht
Herbsturnier 2023 Wertungsgericht

Erfolge in Reilingen und Weinheim

Einen richtigen Tanzmarathon bot die Region für Standard- und Lateinpaare am Wochenende. Es ging am Samstag und Sonntag um das Finale in der TBW Trophy Serie für Seniorenpaare in Reilingen und am Dienstag, 3.10. zum traditionellen Herbstturnier unseres Nachbarvereins, der TSA der TSG Weinheim. Drei Lorscher Tanzpaare nahmen fleissig teil, allem voran unsere Allrounder Hildegard Pilster und Harald Stahl, sowie Ina und Ralf Fabian.

Hildegard und Harald sind unglaublich ausdauernd und starteten in Reilingen gleich vier Mal. Jeweils Samstag und Sonntag tanzten sie in der Startgruppe Masters 3 (Alter 55—64 Jahre) D Latein und in der Masters 4 (65—74 Jahre) C Standard. In Weinheim zeigten sie schließlich ihre flotte Choreografie in der Masters 3 D Latein. Bemerkenswert ist, dass Harald wohl einer der ältesten aktiven Turniertänzer in Deutschland ist und gegen teilweise 30 Jahre jüngere Paare antritt. Respekt!

Auch Ina und Ralf waren nicht zu bremsen. Vier Starts absolvierten sie in Reilingen und zwei in Weinheim. Sie starteten in den Leistungsgruppen Masters 3 B Standard und Masters 3 A Latein. Dabei gelang den beiden neben etlichen Endrundenteilnahmen auch ein hervorragender 2. Platz am Samstag im Standardturnier und ein 3. Platz im Lateinturnier in Weinheim. Gratulation!

Etwas ruhiger gingen es Anette und Peter Eckerle an. Sie tanzten in Reilingen am Samstag und Sonntag die Sonderklasse-Turniere der Masters 3 S Standard. Am Sonntag erreichten sie das Finale und schlossen auf dem 6. Platz ab.

Die TBW Trophy lobt bei fleissiger Teilnahme in der Turnierserie auch noch Gesamtwertungen aus. Hier erreichten  Pilster/Stahl einen 3. Platz, Fabians einen 5. Platz in Latein, einen 6. Platz in Standard. Eckerles schlossen mit einem hervorragenden 3. Platz in der Gesamtwertung ab.

Der Verein freut sich über die fleissigen Tänzer, die z. B. montags bei Peter Müller Standard trainieren oder donnerstags Latein bei Robert Wolf.

German Open Championships 2023

GOC Stuttgart 2023 Beethoven-Saal Sen II Standard

In Stuttgart fanden vom 8-12. August die German Open Championships 2023 statt. Im Kongresszentrum Liederhalle messen sich dort jedes Jahr die besten Paare der Welt in den jeweils höchsten Startklassen. Mit 3800 Startern aus 55 Nationen sind die German Open Championships wohl das größte Tanzsportevent der Welt.

Drei Paare der Standardsektion, die beim TSC Rot-Weiß Lorsch Bergstraße e.V. montags zusammen bei Peter Müller in der Gruppe trainieren, reisten nach Stuttgart.

Peter und Anette Eckerle (TSC Rot-Gold Sinsheim e.V.) waren zwei Mal am Start. Zunächst starteten sie beim GOC Rising Stars-Turnier der Senioren III. Höchst zufrienden schlossen sie auf dem 27. Platz ab. Gestartet waren 135 Paare. Auch bei ihrem zweiten Turnier tanzten sie bis in die dritte Runde vor. Im Weltranglistenturnier der WDSF erreichten sie bei den Senioren III den 87. Platz bei 196 Startern.

Hans Martin Heptner und Nadine Zimmermann (TSZ Blau-Gold Casino Darmstadt e.V.) waren drei Mal am Start. Zunächst stellten sie sich der Konkurrenz der S-Klasse im WDSF Open Standard Sen I Turnier. Dort erreichten sie Platz 43 bei 51 gestarteten Paaren. Im GOC Rising Stars Turnier der Sen I traten sie wieder gegen insgesamt 23 S-Klasse Paare an und schlossen auf dem 16. Platz ab. In ihrer eigentlichen Startklasse der A-Klasse zeigten die beiden eine Superleistung und erreichten das Finale des Turniers. Mit dem 6. Platz bei 13 Startern waren sie sogar zweitbestes deutsches Paar und können stolz auf ihre GOC-Bilanz sein.

Nach zwei Jahren Corona-Pause kehrten auch Michael und Michaela Nimz für den TSC Rot-Weiß Lorsch Bergstraße e.V. wieder auf das Turnierparkett zurück. Sie traten beim Weltranglistenturnier der WDSF Senioren II Standard an. Im Beethoven-Saal der Liederhalle konnten Sie auf Platz 50 abschließen. Am Start waren in diesem Turnier 125 Paare. Damit haben Sie knapp nicht an die Leistung der letzten GOC vor der Corona-Panedmie anschließen können, als sie die 48er Runde erreichten. Mit dem Ergebnis als drittbestes hessisches Paar sind sie dennoch sehr zufrieden.

Die Paare freuten sich über die hervorangende Betreuung vor Ort durch die Lorscher Trainierin Tatiana Müller.

TBW Trophy 2023 in Graben-Neudorf

Erfolgreiche Tanzpaare aus dem TSC Rot Weiß Lorsch bei den Turnieren der TBW Trophy 2023 in Graben-Neudorf

Heiß, heißer, Tanzsport! Bei Rekordtemperaturen bis 38 Grad fand am Wochenende des 8. und 9. Juli 2023 die erfolgreiche Turnierserie der TBW Trophy ihre Fortsetzung. Musste diese Serie doch wegen der Pandemie seit 2020 pausieren, war es in diesem Jahr kaum verwunderlich, dass sich der ausrichtende Verein, der TSV Graben-Neudorf, über viele Startmeldungen der Masters I bis V Gruppen für Standard- und Latein-Tänze freuen konnte.

Den Auftakt am Samstag machte unser 10 Tänze Paar Hildegard Pilster und Harald Stahl. Harald ist bereits über 80 Jahre alt und trotzte in Graben-Neudorf im Standard und Latein der großen Hitze. Großer Respekt vor dieser Leistung. Da es in der Startklasse C Standard und D Latein keine Turniere in der passenden Altersgruppe V gibt, stellten sich die beiden der doch erheblich jüngeren Konkurrenz bei den Masters III (55-64 Jahre).

Archivbild Hildegard Pilster und Harald Stahl
Harald Stahl und Hildgard Pilster

Noch recht neu trainieren im Verein das Masters I A Standard-Paar Hans Martin Heptner und Nadine Zimmermann. Die beiden freuten sich über zwei Treppchenplätze: Bronzerang am Samstag und Silber am Sonntag. Wir sahen geschmeidiges und sportliches Tanzen und glückliche Gesichter.

TBW Trpphy 2023 in Graben-Neudorf, Master I A Standard
Martin Heptner und Nadine Zimmermann auf Platz 3.

Frisch in der Masters III S-Klasse traten auch Peter und Anette Eckerle beim Turnier an und erreichten über drei schweißtreibende Runden an beiden Tagen die Endrunden in einem starken Feld von 14 Paaren. Mit einem sechsten und einem fünften Platz wurden sehr erfreuliche Ergebnisse erzielt. Die kritischen Augen von Trainer Peter Müller sahen aber durchaus noch einigen Trainingsbedarf. Na klar, das werden die Eckerles beim Gruppentraining Montags im Clubheim aufgreifen. Nach dem Turnier ist ja auch immer vor dem Turnier.

TBW Trpphy 2023 in Graben-Neudorf, Master III S Standard
Peter und Anette Eckerle auf Platz 5.

Der Verein gratuliert den erfolgreichen Paaren zu den erzielten Leistungen und wünscht weiterhin viel Freude beim Training – sei es bei den Guppenstunden im Clubheim oder bei den begleitenden Angeboten, wie zum Beispiel dem Ausdauertraining „Fit for Final“ bei Peter Müller.

TBW Trpphy 2023 in Graben-Neudorf, Eckerles mit Trainer Peter Müller
Eckerles mit Trainer Peter Müller

Altersloses Lorscher Turnierpaar bei der Landesmeisterschaft im Standardtanzen

Siegerehrung LM Harald und Hildegard Standard 2022

Dass Tanzen jung hält, ist allgemein bekannt. Bewiesen hat dies wieder einmal Harald Stahl, der es sich mit 81 Jahren nicht hat nehmen lassen, an den hessischen Landesmeisterschaften im Standardtanzen teilzunehmen. Natürlich zusammen mit seiner Lebens- und Tanzpartnerin Hildegard Pilster, auch schon im Rentenalter (mehr wird nicht verraten).  

Hildegard und Harald sind fleißige Tänzer des TSC Rot Weiß Lorsch, die nicht nur das Standard- und Lateintraining besuchen, sondern auch regelmäßig im freien Training im Clubheim in der Hügelstraße anzutreffen sind. Dort trainieren sie ihre Choreographien, Haltung, Musikalität und Technik und halten sich fit für die anstehenden Turniere in der C-Klasse. In diesem Frühjahr fuhren die beiden sogar bis an die Ostsee, zur Traditions-Turnierserie ‚Die Ostsee tanzt‘. 

Am Sonntag, den 4.9. fanden in Rödermark bei Darmstadt die Hessischen Landesmeisterschaften für die Leistungsklassen C der Senioren. Für Haralds Altersklasse finden kaum Turniere statt – und wenn, dann nur in der höchsten Sonderklasse „S“. Also stellten sich Hildegard und Harald der wesentlich jüngeren Konkurrenz  in der Standardklasse der Senioren III C (55-64 Jahre) und IV C (ab 65 Jahre).  Sie zeigten in den beiden Turnieren über jeweils volle 1 Minute und 40 Sekunden pro Tanz ihren fließenden langsamen Walzer, einen schmissigen Tango, den eleganten Slow-Foxtrott und einen spritzigen Quickstep. Das ist eine sehr außergewöhnliche Leistung, die in der Senioren IV C mit einem 4. Platz gekürt wurde.

Der TSC Lorsch ist sehr stolz auf sein Turnierpaar und wünscht Hildegard und Harald weiterhin Gesundheit, viel Freude beim Training und Schwung für weitere Turnierauftritte.  

Wer sich die beiden zum Vorbild nehmen möchte kann sehr gerne mal zum Schnuppertraining kommen, entweder in den Turniergruppen oder in den Hobby-Kreisen. Denn die Turnierkarriere von Hildegard und Harald begann vor über 8 Jahren auch in einem Hobbykreis. Tänzer kennen kein Alter!

Hildegard und Harald bei der hessischen Landesmeisterschaft 2022

Paartanzen für Kinder und Jugendliche

Wir freuen uns sehr, nach den Osterferien allen interessierten Kindern und Jugendlichen immer montags ein neues Angebot im Bereich Paartanzen machen zu können.

Auch für die Finalteilnehmerinnen des Schulturnieres der Liebfrauenschule ist dies eine gute Gelegenheit, die errungenen Gutscheine direkt einzulösen.

Start ist am Montag, den 25.04.2022, von 17:15 bis 18:15 Uhr.

  • Wo? Clubheim des TSC in der Hügelstraße 30, 64653 Lorsch
  • Was? Lateinamerikanische- und Standardtänze
  • Wer? Tatiana Müller freut sich, viele neugierige Tänzerinnen und Tänzer zu begrüßen!

Weitere Infos gibt es bei Jutta Hirsch unter vize@tsc-lorsch.de.

Fit For Final Clubheim

Bei Turniertänzern ist Fitness eine Voraussetzung für Erfolg.

Beim Betreuten Endrundentraining “Fit For Final” wird daher unter Aufsicht unseres Trainers Peter Müller konsequent durchgetanzt.

Alle 14 Tage mittwochs von 20:00 – 21:30 Uhr ist Standard-Endrunden-Training. Die Kosten belaufen sich auf 6€/Paar für TSC-Mitglieder, 15€/Paar für Nichtmitglieder pro Termin.

Aufgrund der aktuellen Coronaregeln muss jedes Paar auf unserer Homepage im Trainingsplan ein Ticket buchen. Zum Buchen ist dienstags vormittags Closing Date. Sind 4 Paare eingetragen findet mittwochs FFF statt, auch falls noch ein Paar absagt. Im Clubheim sind aktuell maximal 5, in der Nibelungenhalle maximal 10 Paare erlaubt – es gelten die aktuellen Hygieneregeln!

Regulär findet das Training in der Nibelungenhalle statt. Sollte diese nicht zur Verfügung stehen weichen wir auf unser Clubheim aus. Dies ist im aktuellen Kalender ersichtlich.

Erfolge auf der Landesmeisterschaft Hauptgruppe D Standard in Frankfurt

Am gestrigen Samstag, den 28.08.2021, durfte nun auch endlich die Hauptgruppe im Rahmen der Hessischen Landesmeisterschaft der Standardsektion auf das Parkett zurückkehren. Mit dabei waren Marek und Elena, die in der Hauptgruppe D Standard antraten. Das Startfeld war im Vergleich zur letzten Landesmeisterschaft der Hauptgruppe D Standard deutlich gewachsen, denn diesmal kämpften gleich 13 Paare um den begehrten Landesmeistertitel.
Mühelos tanzten sich Elena und Marek mit allen Kreuzen durch die Vorrunde und Zwischenrunde und zogen somit mit 30/30 möglichen Kreuzen in das Finale ein. Das Paar ertanzte sich schlussendlich im Finale mit einer sehr gemischten Wertung, bestehend aus 2., 3., 4., und 5. Plätzen, den 5. Platz im langsamen Walzer, den 5. Platz im Tango und einen 4. Platz im Quickstep. In der Gesamtwertung reichte dies für den 5. Platz. Das Paar freute sich jedoch nicht nur über den Finaleinzug, sondern auch darüber, dass sie nun auch endlich in die C-Klasse aufsteigen konnten. Auch der Verein freut sich sehr über diese tollen Erfolge seines Paares und wünscht nun viel Freude und Erfolg in der C-Klasse!

Finale Landesmeisterschaft Hauptgruppe D Standard
Bildquelle: HTV, Originalbeitrag: https://www.htv.de/media/21_08_28/0-lm_hgrdstd/index.htm