Die Kinder steigen wieder ein

Vorbereitung für das Kindertanzen

Die Kinder steigen im Juni wieder ins Training ein. Anika Grüner und Ina Angermüller haben organisiert, dass unsere Tanzkinder alle noch vor den Ferien wieder ins Training kommen können. Endlich wirbeln wieder Tanzmäuse, DanceKids und -Mix sowie ZumbaMinis, -Juniors und -Kids durchs Clubheim. Die Gruppen wurden natürlich entsprechend den Hygieneregeln neu eingeteilt.

Der Trainingskalender wurde aktualisiert und zeigt jetzt alle Termine bis zu den Sommerferien. Wer in welcher Gruppe tanzt, teilen die Trainerinnen den Kindern direkt mit.

Die Linedancerinnen waren die ersten. Erste Erfahrungen.

In der letzten Woche waren unsere Linedancerinnen mit Tatiana Müller die ersten, die ihr Training wieder aufgenommen haben. Am Donnerstagmorgen warteten alle Teilnehmerinnne überpünktlich und in vorgeschriebenem Abstand vor dem Clubheim auf ihre Trainerin. Endlich wieder auf unserem Parket waren sie positiv überrascht, wie gut das Tanzen klappte. Die Pause war lang, aber gelernt ist gelernt.

Diese Erfahrung machen in den ersten Tagen einige Tänzer, die auf das Parkett zurückkehren. Die muskuläre Erinnerung ist gut und auch die Choreografie ist noch in Erinnerung. Aber der Platz im Clubheim, der hat gefehlt. Es macht Spaß wieder zu tanzen – wenn auch mit so viel Abstand und Hygienemaßnahmen.

Am Montag gehen die Standardtänzer mit Peter Müller wieder an den Start. Die Gruppen sind entsprechend verkleinert und auf mehrere Tage verteilt. So gibt es jetzt auch am Mittwochabend eine Standardgruppe. Andere Gruppen sind im 14tägigen Wechsel eingeteilt. Die jeweiligen Trainer haben ihre Gruppen informiert. Die Zumbatänzer gehen auch am Mittwoch wieder an den Start. Und die Lateintänzer bei Robert Wolf sind in nun in vier Gruppen am Donnerstag im Clubheim.

Training geht wieder los

Photo by Georgia de Lotz on Unsplash

Das Training geht wieder los. Endlich haben wir wohl alle Vorgaben und Regeln gelesen und verstanden. Schließlich kam noch die Klarstellung des HTV, dass Paare, die in gemeinsamen Haushalt leben, auch zusammen tanzen dürfen. Für alle anderen gilt das weiter das Kontaktverbot.

Es sind neue Nutzungsbedingungen und Hygieneregeln für die Clubheimnutzung in der Corona-Zeit formuliert worden, die für alle verbindlich gelten.

Alle TSC-Mitglieder werden noch separat informiert und die Trainer informieren ihre Gruppenmitglieder über neue bzw. geänderte Gruppeneinteilungen. Zunächst starten die Gruppentrainings der Erwachsenen und Jugendlichen. Das Training der Kindergruppen wird noch organisiert.

Im Trainingskalender finden sich nun Einträge für freies Training. Die Blöcke sind im Allgemeinen 1,5 Stunden lang und mit etwas Abstand zu den Gruppentrainings eingeteilt. Freies Training ist nur für TSC-Mitglieder und TSC-Trainer nach Buchung des Zeitblocks zulässig. Am besten verwendet man die Listenansicht, in der man sofort sieht, ob der Termin noch frei ist.

Jedes freie Training ist im Moment nur ein Mal buchbar. Bitte bucht nicht alle Termine auf einmal. Wir werden sukzessive weitere Termine einstellen. Das ist leider eine manuell zu kontrollierende Arbeit. Für Anregungen und Kritik sind wir offen. Auch bei Fragen zum System steht Michael Nimz zur Verfügung.

Wir danken allen für Ihre Geduld und vertrauen auf die Einhaltung der neuen Regeln, denn sie dienen ausschließlich unserem Gesundheitsschutz.

Photo by Georgia de Lotz on Unsplash

Geduld, Geduld – net huddele

Reiningung - Photo by JESHOOTS.COM on Unsplash

Wir bitten noch um Geduld. Die Nachrichten zu Lockerungen der Corona-Beschränkungen überschlagen sich fast. Auch in Hessen gibt es eine neue Verordnung, die es erlaubt, unser Clubheim zumindest eingeschränkt wieder zu nutzen. Und der Hessische Tanzsportverband hat in Koordination mit dem Deutschen Tanzsportverband dazu Anleitungen formuliert.

Die Randbedingungen sind nicht ganz so, wie erwartet. Aber für alle, die kontaktlos trainieren können sind sie aussichtsreich. Für die Tanzpaare ist die Lage noch schwierig, da ihnen immer noch der Kontakt verboten ist. Wir hoffen, dass in Hessen noch für uns passende Regeln erlassen werden.

Klar sind immerhin schon die Maßnahmen zur Hygiene. Zur Zeit werden die notwendigen Voraussetzungen geschaffen. Allerdings kämpfen wir noch mit Lieferzeiten z. B. von Desinfektionsmittelspendern. Wir hoffen, in dieser Woche alle Voraussetzungen für den kontaktlosen Trainingsbetrieb erfüllen zu können. In der nächsten Woche könnte es dann losgehen.

Alle Nachrichten zum Trainingsbetrieb werden übrigens ausschließlich auf dieser Homepage veröffentlicht. Gruppenchats dienen höchstens zu guppeninternen Abstimmungen von möglichen Terminen und Verfügbarkeiten, um Beschlüsse zur Veröffentlichung auf der Homepage vorzubereiten.

Unser Handeln ist stets von dem Gedanken geleitet, dass Corona-Virus nicht zu verbreiten, Infektionsketten zu verhindern und Risikogruppen zu schützen. Um dieser Verantwortung gerecht zu werden, darf nicht gehuddelt werden. Wir bitten um Geduld und versichern, dass es vorwärts geht.

Photo by JESHOOTS.COM on Unsplash

Corona – Geduldsprobe

Heute am 6. Mai 2020 haben die Bundesregierung und die Ministerpräsidenten und Ministerpräsidentinnen über Lockerungen bei den Einschränkungen wegen der Corona-Krise beraten. Für uns ist die Kernaussage, dass dezentral entschieden wird, wie es jeweils weiter geht. Der entsprechende Artikel beim DTV endet mit folgenden Worten:

Informationen, unter welchen Voraussetzungen was machbar ist, sind auf den Seiten der jeweiligen Landes- und Kreissportbünde sowie bei den entsprechenden Gesundheits- und Ordnungsämtern zu finden.

Natürlich ist auf den genannten Seiten noch nichts zu finden, das uns Tanzsportler betrifft. Wir hatten nicht damit gerechnet, dass die Entscheidungshoheit so weit dezentralisiert wird. Und wir hoffen, dass die Kreisverwaltung und die Stadtverwaltung nicht mit den sicherlich zahlreichen Anfragen aus dem Sportbereich überlastet werden. Der Vorstand arbeitet an der schnellstmöglichen Wiedereröffnung des Clubheims und an der Organisation eines möglichst sicheren Sportbetriebs.

Die Situation erfordert also noch weiter Geduld. Vielen Dank an alle, die diese aufbringen.

Corona – Zwischenstand

Photo by Georgia de Lotz on Unsplash

Der aktuelle Stand wird in der Mitteilung der hessischen Landesregierung gut zusammengefasst:

Am kommenden Mittwoch [6.5.2020, Anmerk. TSC] gehen die Beratungen zwischen der Bundeskanzlerin und den Regierungschefinnen und -chefs der Länder in die nächste Runde. An diesem Tag stehen Konzepte zur Öffnung von Kitas, Schulen, Sportstätten, Restaurants und Gaststätten sowie das Thema „Handel“ auf der Tagesordnung. „Ich erwarte intensive und konstruktive Diskussionen und wünsche mir, dass wir – wo immer es geht – einheitliche Regelungen treffen und den Bürgern, insbesondere den Familien, klare Perspektiven für die Zukunft aufgezeigt werden“, betonte Ministerpräsident Bouffier.

Zur Zeit sind wir also im Clubheim noch zur Untägtigkeit “verordnet”. Unser Vorstand ist mit den Trainern in Gesprächen, um ggf. schnell reagieren zu können. Wir bitte alle Mitglieder, sich zu gedulden.

Photo by Georgia de Lotz on Unsplash

Clubheim weiter gesperrt

Lass uns das Leben tanzen! Nervennahrung für die Zeit in der das Clubheim weiter gesperrt ist.

Das Clubheim bleibt aufgrund der Corona-Verordnung der Landesregierung vom 18.04.2020 für den Sportbetrieb zunächst bis zum 03.05.2020 geschlossen.

Wir hoffen weiterhin auf das Verständnis aller, dass die Sperre des Clubheims unumgänglich ist. Selbstverständlich ist der Vorstand mit den Behörden in Kontakt und versucht den Trainingsbetrieb so bald wie möglich und so sicher wie möglich wieder aufleben zu lassen. In der Zwischenzeit wünschen wir viel Spaß mit den Onlineangeboten der Trainer und ggf. etwas süßer Nervennahrung.

Bitte bleibt gesund – Frohes Osterfest

Blume zum Ostergruß

Bitte bleibt gesund! Das ist unser aktueller Wunsch an alle Freunde des Tanzsports. Gesund bleiben ist doch eines unser wichtigsten Interessen als Sportverein. Beim Tanzsport verbinden sich schließlich die tänzerischen – mitunter künstlerischen – Elemente mit dem Sport, der für unsere Gesundheit so wichtig ist.

Leider können wir unser Hobby noch nicht wieder gemeinsam in unserem Clubheim ausüben. In der Zwischenzeit haben einige Trainer das Internet als Trainingsmedium entdeckt und halten ihre Gruppen online zum trainieren in ihren eigenen vier Wänden an. Wir hoffen, dass es allen Teilnehmenden Spaß macht.

Beim DTV finden sich einige Beispiele, die unter dem Hashtag #DontStopDancing (Facebook) weltweit gesammelt werden. Anregungen gibt es also viele, auch zu Hause fit zu bleiben.

Als Verein sind wir in stetem Austausch mit der Stadt Lorsch, um möglichst bald mit der Clubheimnutzung wieder einsteigen zu können. Eine Terminschätzung ist aber noch nicht möglich. Wir wissen auch noch nicht, wann und wie der normale Trainingsbetrieb wieder aufgenommen werden kann. Wir bitten also weiter um Geduld.

Bisweilen wünschen wir allen Mitgliedern und Freunden des Tanzsportclub Rot-Weiß Lorsch Bergstraße e.V. ein schönes Osterfest. Und: Bitte bleibt gesund!

Das Clubheim ist gesperrt – Nutzung nicht gestattet

Das Clubheim ist gesperrt und die Nutzung nicht mehr gestattet. Die Maßnahme basiert auf Beschlüssen der Bundesregierung und der Regierungschefs der Bundesländer. Diese haben am 16. März 2020 Leitlinien zum einheitlichen Vorgehen zur weiteren Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich angesichts der Corona-Epidemie in Deutschland vereinbart, wonach auch der Sportbetrieb in privaten Sportanlagen einzustellen ist und Zusammenkünfte in Vereinen zu verbieten sind.

Die Stadt Lorsch hat auch den Tanzsportclub über diese Maßnahmen unterrichtet.

In der Videobotschaft des Lorscher Bürgermeisters Christian Schönung weist dieser darauf hin, dass die Einhaltung der Vorgaben auch kontrolliert werden.

Die Nutzung des Clubheims ist daher bis zur Aufhebung der Beschränkungen nicht gestattet.