Umstellung des Ticketsystems

Kalender-Liste

Das Ticketsystem für das freie Training wird umgestellt. Ab Donnerstag, den 18. Juni 2020, gibt es pro Tag nur noch einen Termin für freies Training im Kalender. Innerhalb dieses Termins sind dann alle möglichen Tickets aufgelistet. Natürlich gibt es keine Tickets für die Zeiten, in denen Gruppentrainings stattfinden.

Mit der Umstellung des Ticketsytems wird der Kalender übersichtlicher und der Pflegeaufwand wird deutlich kleiner – so die Hoffnung. Falls es Terminüberscheidungen oder technische Probleme gibt, bitte eine kurze Nachricht an Michael Nimz senden.

Natürlich ist es nicht jedem Paar recht, mit einem weiteren Paar zu trainieren – z. B. weil es einer Risikogruppe angehört. Auf diese Situationen wird Rücksicht genommen. Im Ticket-System gibt es folgende Möglichkeiten:

Fall 1: Ein Paar möchte alleine trainieren. Dann müssen alle Tickets durch Auswahl der Ticketzahl auf einmal gebucht werden. Der Termin ist damit bereits ausgebucht.

Fall 2: Ein Paar ist bereit, den Terminblock zu teilen. Dann wird nur ein Ticket gebucht. Die weiteren Tickets bleiben für andere Paare buchbar.

Und bitte unbedingt die verbindlichen Nutzungsbedingungen und Hygieneregeln beachten! Alle Paare müssen Abstand halten und das Lüften ist besonders wichtig. Sehr gut wirksam ist dabei die gleichzeitige Öffnung des Dachfensters in der Umkleide und der Fenster im Saal.

Neue Corona-Verordnung

Es gibt eine neue Corona-Verordnung. Das Studium der Lesefassung vom 15.6.2020 der neuen Corona-Verordnung, der zugehörigen Auslegungshinweise und der Veröffentlichung des Hessischen Tanzsportverbands sowie der des Landessportbund Hessens wird zu Anpassungen der “Nutzungsbedingungen und Hygieneregeln” bei uns führen.

Der Vorstand ist mit den Trainern bereits im Kontakt, wie die neuen Regeln ausgestaltet und umgesetzt werden können.

Freies Training – erweitert

Die im Mai gemachten, positiven Erfahrungen haben zur Erweiterung des freien Trainings geführt. Es ist jetzt grundsätzlich möglich, dass zwei Paare gleichzeitig das freie Training nutzen.

  • Zu jedem freien Trainingsblock sind zwei Tickets buchbar.
  • Wenn zwei Tickets je Trainingsblock gebucht sind, wird er als “ausgebucht” gelistet.

Natürlich ist es nicht jedem Paar recht, mit einem weiteren Paar zu trainieren – z. B. weil es einer Risikogruppe angehört. Und für kontaktlos trainierende Paare, die nicht in häuslicher Gemeinschaft leben, ist der Platz ohnehin eingeschränkt. Auf diese Situationen wird Rücksicht genommen. Im Ticket-System gibt es also folgende Möglichkeiten:

Fall 1:

Ein Paar möchte alleine trainieren. Dann müssen beide Tickets durch Auswahl der Ticketzahl auf einmal gebucht werden. Der Termin ist damit bereits ausgebucht.

alleine trainieren

Fall 2:

Ein Paar ist bereit, den Terminblock zu teilen. Dann wird nur ein Ticket gebucht. Das zweite Ticket bleibt für andere Paare buchbar.

Termin teilen

Und bitte unbedingt die verbindlichen Nutzungsbedingungen und Hygieneregeln beachten! Alle Paare müssen Abstand halten und das Lüften ist besonders wichtig. Sehr gut wirksam ist dabei die gleichzeitige Öffnung des Dachfensters in der Umkleide und der Fenster im Saal.

Freies Training

In den letzten Wochen haben wir gute Erfahrungen mit dem Buchen des freien Trainings gemacht. Da sich die Infektionszahlen nicht negativ entwickelt haben, gibt es Überlegungen, im freien Training zwei Paare gleichzeitig trainieren zu lassen. Natürlich sind dabei auch die Wünsche der trainierenden Paare zu berücksichtigen. Daher hier diese Umfrage:

Wie viele Paare sollten gleichzeitig im freien Training sein dürfen?

  • 2 Paare (71%, 10 Votes)
  • 1 Paar (29%, 4 Votes)

Total Voters: 14

Loading ... Loading ...

Die Kinder steigen wieder ein

Vorbereitung für das Kindertanzen

Die Kinder steigen im Juni wieder ins Training ein. Anika Grüner und Ina Angermüller haben organisiert, dass unsere Tanzkinder alle noch vor den Ferien wieder ins Training kommen können. Endlich wirbeln wieder Tanzmäuse, DanceKids und -Mix sowie ZumbaMinis, -Juniors und -Kids durchs Clubheim. Die Gruppen wurden natürlich entsprechend den Hygieneregeln neu eingeteilt.

Der Trainingskalender wurde aktualisiert und zeigt jetzt alle Termine bis zu den Sommerferien. Wer in welcher Gruppe tanzt, teilen die Trainerinnen den Kindern direkt mit.

Die Linedancerinnen waren die ersten. Erste Erfahrungen.

In der letzten Woche waren unsere Linedancerinnen mit Tatiana Müller die ersten, die ihr Training wieder aufgenommen haben. Am Donnerstagmorgen warteten alle Teilnehmerinnne überpünktlich und in vorgeschriebenem Abstand vor dem Clubheim auf ihre Trainerin. Endlich wieder auf unserem Parket waren sie positiv überrascht, wie gut das Tanzen klappte. Die Pause war lang, aber gelernt ist gelernt.

Diese Erfahrung machen in den ersten Tagen einige Tänzer, die auf das Parkett zurückkehren. Die muskuläre Erinnerung ist gut und auch die Choreografie ist noch in Erinnerung. Aber der Platz im Clubheim, der hat gefehlt. Es macht Spaß wieder zu tanzen – wenn auch mit so viel Abstand und Hygienemaßnahmen.

Am Montag gehen die Standardtänzer mit Peter Müller wieder an den Start. Die Gruppen sind entsprechend verkleinert und auf mehrere Tage verteilt. So gibt es jetzt auch am Mittwochabend eine Standardgruppe. Andere Gruppen sind im 14tägigen Wechsel eingeteilt. Die jeweiligen Trainer haben ihre Gruppen informiert. Die Zumbatänzer gehen auch am Mittwoch wieder an den Start. Und die Lateintänzer bei Robert Wolf sind in nun in vier Gruppen am Donnerstag im Clubheim.

Training geht wieder los

Photo by Georgia de Lotz on Unsplash

Das Training geht wieder los. Endlich haben wir wohl alle Vorgaben und Regeln gelesen und verstanden. Schließlich kam noch die Klarstellung des HTV, dass Paare, die in gemeinsamen Haushalt leben, auch zusammen tanzen dürfen. Für alle anderen gilt das weiter das Kontaktverbot.

Es sind neue Nutzungsbedingungen und Hygieneregeln für die Clubheimnutzung in der Corona-Zeit formuliert worden, die für alle verbindlich gelten.

Alle TSC-Mitglieder werden noch separat informiert und die Trainer informieren ihre Gruppenmitglieder über neue bzw. geänderte Gruppeneinteilungen. Zunächst starten die Gruppentrainings der Erwachsenen und Jugendlichen. Das Training der Kindergruppen wird noch organisiert.

Im Trainingskalender finden sich nun Einträge für freies Training. Die Blöcke sind im Allgemeinen 1,5 Stunden lang und mit etwas Abstand zu den Gruppentrainings eingeteilt. Freies Training ist nur für TSC-Mitglieder und TSC-Trainer nach Buchung des Zeitblocks zulässig. Am besten verwendet man die Listenansicht, in der man sofort sieht, ob der Termin noch frei ist.

Jedes freie Training ist im Moment nur ein Mal buchbar. Bitte bucht nicht alle Termine auf einmal. Wir werden sukzessive weitere Termine einstellen. Das ist leider eine manuell zu kontrollierende Arbeit. Für Anregungen und Kritik sind wir offen. Auch bei Fragen zum System steht Michael Nimz zur Verfügung.

Wir danken allen für Ihre Geduld und vertrauen auf die Einhaltung der neuen Regeln, denn sie dienen ausschließlich unserem Gesundheitsschutz.

Photo by Georgia de Lotz on Unsplash

Geduld, Geduld – net huddele

Reiningung - Photo by JESHOOTS.COM on Unsplash

Wir bitten noch um Geduld. Die Nachrichten zu Lockerungen der Corona-Beschränkungen überschlagen sich fast. Auch in Hessen gibt es eine neue Verordnung, die es erlaubt, unser Clubheim zumindest eingeschränkt wieder zu nutzen. Und der Hessische Tanzsportverband hat in Koordination mit dem Deutschen Tanzsportverband dazu Anleitungen formuliert.

Die Randbedingungen sind nicht ganz so, wie erwartet. Aber für alle, die kontaktlos trainieren können sind sie aussichtsreich. Für die Tanzpaare ist die Lage noch schwierig, da ihnen immer noch der Kontakt verboten ist. Wir hoffen, dass in Hessen noch für uns passende Regeln erlassen werden.

Klar sind immerhin schon die Maßnahmen zur Hygiene. Zur Zeit werden die notwendigen Voraussetzungen geschaffen. Allerdings kämpfen wir noch mit Lieferzeiten z. B. von Desinfektionsmittelspendern. Wir hoffen, in dieser Woche alle Voraussetzungen für den kontaktlosen Trainingsbetrieb erfüllen zu können. In der nächsten Woche könnte es dann losgehen.

Alle Nachrichten zum Trainingsbetrieb werden übrigens ausschließlich auf dieser Homepage veröffentlicht. Gruppenchats dienen höchstens zu guppeninternen Abstimmungen von möglichen Terminen und Verfügbarkeiten, um Beschlüsse zur Veröffentlichung auf der Homepage vorzubereiten.

Unser Handeln ist stets von dem Gedanken geleitet, dass Corona-Virus nicht zu verbreiten, Infektionsketten zu verhindern und Risikogruppen zu schützen. Um dieser Verantwortung gerecht zu werden, darf nicht gehuddelt werden. Wir bitten um Geduld und versichern, dass es vorwärts geht.

Photo by JESHOOTS.COM on Unsplash